Archiv der Kategorie: Allgemein

Auf der Burg Ludwigstein mit „Sir Vival“ Rüdiger Nehberg

Maden mit Nußgeschmack, gegrillte Ratten und Schlangen, Mehlwürmer und Heuschrecken…

Happy Birthday zum 84. Geburtstag an „Sir Vival“ Rüdiger Nehberg!

Deister Hiking Trails

Burg Ludwigstein wurde 1415 im Auftrag des Landgrafen Ludwig des I. als Amtssitz errichtet. 1908 entdeckten die Wandervögel die verfallene Burg, die sie dann im Jahr 1920 kauften und wieder aufbauten. Heute ist die Burg eine Jugendherberge und ein beliebtes Tagungszentrum. Zudem beherbergt sie das Archiv der deutschen Jugendbewegung. Ich bin am 11. Mai 2018 zufällig auf die Burg aufmerksam geworden, da ich im Werra-Meißner-Kreis (Hessen) unterwegs war. Auf dem Burggelände war ordentlich was los und ich nutzte die Zeit,  die imposante Jugendburg zu besichtigen.

Ich blieb dann noch ein paar Stunden länger auf der Burg. Einen Vortrag mit „Sir Vival“ Rüdiger Nehberg durfte ich mir nicht entgehen lassen. Es hat sich gelohnt. Die Lebensgeschichte des Konditors und Menschenrechtsaktivisten fand ich schon immer sehr beeindruckend. Er berichtete unter anderem, wie er sich im Amazonas-Regenwald für den Schutz der Yanomami-Indianer einsetzte. Als er trotz Begleitung durch ein Fernsehteam bei der brasilianischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 183 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Steinhude – Maritimes Flair

Ende Februar 2019 verbrachte ich die Mittagspause am Steinhuder Meer. Bei herrlichem Sonnenschein saß ich in der Promenade auf einer Bank und lauschte den rockigen Songs eines genialen Straßenmusikers. Es fehlte nur das frisch gezapfte Weizen oder ein leckerer Cocktail 🙂

Ab ins Fitnessstudio!

Übergewichtige Ratte aus Gullideckel gerettet

“Sie hatte recht viel Winterspeck und hing mit der Hüfte fest – da ging nichts mehr vor und nichts zurück.”

Video Rettungsaktion –> https://www.focus.de/panorama/grosse-rettungsaktion-ratte-steckt-in-gulli-fest-acht-feuerwehrleute-retten-sie-aus-der-misslichen-lage_id_10373115.html

 

Rodewalder Wolf zum Abschuss freigegeben

Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat die Abschussgenehmigung für den Rodewalder Leitrüden erteilt. Eine Beschwerde des Freundeskreises freilebender Wölfe gegen die Tötung des Tieres wies das Gericht zurück. Das Urteil ist nicht mehr anfechtbar.

Artikel in der NP  Gericht bestätigt: Rodewalder Wolf darf geschossen werden

Europäischer Wolf im Wisentgehege Springe
Europäischer Wolf im Wisentgehege Springe

Kinderlose sollen mehr Euronen in die Pflege- und Rentenkassen einzahlen

Ich halte mich auf meinem Blog zu politischen Themen eher zurück. Aber:

Finanzämter wurden jahrelang von CumEx-Steuerräubern in Milliardenhöhe ausgeplündert und nun fordert Gesundheitsminister Jens Spahn höhere Pflege- und Rentenversicherungsbeiträge für Kinderlose. Wir sollten für jede bescheuerte Spahn-Aussage eine Abgabe von ihm fordern.

Ich habe aus ganz triftigen Gründen kein(e) Kind(er). Auch ich bin wie viele andere Kinderlose traurig darüber und habe für mich einen Weg der Verarbeitung gefunden. Dafür engagiere ich mich seit 2006 ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit sowie im Kinderschutz. Ich war u. a. mehr als fünf Jahre als Kinder- und Jugendtrainerin aktiv. Für das nächste Jahr ist die Teilnahme an einer Weiterbildung für ein Waldpädagogikzertifikat geplant. Ich möchte mit der Weiterbildung einen weiteren wichtigen Beitrag leisten, und zwar dass Kinder und Jugendliche die Begeisterung für die Natur (wieder) entdecken. Aber auch um mein Wissen zu erweitern und vermitteln zu können, wie wichtig es ist, unsere Umwelt zu schützen und zu bewahren. Darüber hinaus ist mir auch wichtig, dass Kinder und Jugendliche vor allem Spaß haben und im >>Freiraum Natur<< eine schöne Zeit verbringen können. Verbunden mit einer aufmerksamen Wahrnehmung und Schärfung der Sinne.

Damit leiste auch ich einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag und das tue ich gerne. Habt ihr schon mal eure ehrenamtlichen Stunden zusammen gerechnet? Seht ihr was davon auf eurem Rentenkonto?

Statt das Pflege- und Rentenversicherungsproblem ernsthaft anzugehen und eine Reform in Gang zu setzen, halten unsere Politiker*innen immer wieder am alten System fest. Sie haben einfach kein Profil und keine Visionen.

Mir platzt bald die Halsschlagader wegen so viel Inkompetenz!

Sofa-Sitzen statt Baum-Klettern

Die Natur war in meiner Kindheit ein wichtiger Rückzugs- und Rettungsort. Das ist auch heute noch so und ich bin froh, dass mir diese Naturbegeisterung und Neugier nie abhandengekommen ist. Ebenso war früher der Straßen-+ Wiesenfußball wichtig. Die Regeln wurden selbst ausgehandelt und wir kickten stundenlang miteinander an der frischen Luft.

Podcast-Empfehlung für die Ohren: Deutschlandfunk Kultur Kein Kindlein steht im Walde (klick) Weil die Kindheit sich von draußen nach drinnen verlagert hat, ist den Kindern die Natur fremd geworden. Dabei ist zum Beispiel der Wald ein vielfältiger Erlebnisraum, der Mädchen und Jungen stark macht.

Blick vom Bergmannsweg (Dörpe) zum Ith/Ithkopf. ©deisterland.wp.com

Ein Wald- und Wiesenspaziergang kostet nichts. Kombiniert mit einer halben Stunde auf meinem Lieblingshochsitz fühle ich mich mega relaxt. Ich brauche keine kostspieligen, megatrendigen Wellnesswochenenden. Dafür gehe ich gerne mal ins Sole-Thermalbad und lasse mich im 34 Grad warmen Wasser im Außenbecken treiben 🙂 Am besten nach einer Ith-Wanderung.