Amselmann „Rudi“

In unserem Garten fanden in dieser Woche umfangreiche Arbeiten statt. Die Terrasse wurde erneuert und die vermooste und unkrautverseuchte Rasenfläche komplett abgetragen und neu angelegt. Heute war der letzte Arbeitstag und die Rasensaat wurde ausgestreut. Zum Abschluss bekam unser Acker noch eine Igelmassage 🙂

Igelmassage – Lasst den Assoziationen freien Lauf :-).

Seit Montag begleitet uns der zahme Amselmann „Rudi“. Für ihn sind die Gartenarbeiten ein wahrer Festschmaus. Das hübsche Kerlchen nahm nach den umfangreichen Umgrabearbeiten jeden Regenwurm – sogar aus der Hand – dankend an.  Hoffentlich lässt „Rudi“ noch was von der Rasensaat übrig  🙂

Amselmann „Rudi“

Jetzt ist abwarten angesagt. Der Rasen muss wachsen, danach schauen wir weiter. So ein paar nette Büsche und Bäumchen sollen wieder angesiedelt werden. Freue mich über pflegeleichte Empfehlungen 🙂 Der Standort mit wunderbarer Aussicht auf den Deister ist am Nachmittag sonnig.

 

13 Gedanken zu „Amselmann „Rudi“

  1. Möchtest du Zierbüsche und Bäume oder Obst- und Beeren ernten? Für Zierbüsche kannst du auf meinem Blog nachschauen ( Mein Gartenparadies). Ich habe aber auch Obst, Beeren und Gemüse sowie Kräuter. Ich habe gerade meinen Garten gestaltet. Der neue Rasen folgt im Herbst. Ich wünsche dir viel Erfolg und etwas Geduld 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Wir möchten gerne 2 Obstbäume und zwei Sträucher, z. B. Johannesbeere, pflanzen. Apfel, Kirsche, Mirabelle… Pflaume/Zwetschge auf gar keinen Fall. Die Früchte sollten allesamt schön süß und saftig sein. Da wir nur 100 qm Rasenfläche zur Verfügung haben, sollte der Kirschbaum eher ein Zwerg sein. Unsere Nachbarn haben einen riesigen Kirschbaum. So ein Baum wäre bei uns nicht möglich. Um nicht ganz so ohne Vorstellung in unsere Baumschule gehen zu müssen freue ich mich über Sortenempfehlungen.

      Gefällt mir

      • Nicht ganz einfach, da die Obstbäume möglichst sonnig stehen dürfen. Baum einfach als Busch (heißt so, kleinste und langsamste Wuchsform) aussuchen, meine Sortenempfehlung Kirsche: Van (selbstbestäubend, dicke Knorpelkirsche) Apfel je yanach Geschmack und Verwendung: Apfel nur zum Sofortfuttern, zum bisschen lagern oder muss länger lagern. Fuji ist lecker süß, auch hier in D, aber auf’s Mikroklima achten. P+R Sorten sind krankheitsresistent, z. B. Pinova. Boskop zum Kochen und Backen, Lagerapfel, Gravensteiner zum Sofortfuttern. 😊 Äpfel sind keine Selbstbestäuber. Welche sind in der Nähe? Meist genug, aber in Neubaugebieten nicht unbedingt… Sträucher sind alle möglich, nur Blaubeeren brauchen sauren Boden und viel (ich meine sehr VIEL) Wasser und min 2 Sorten. Gruß Olaf

        Gefällt mir

  2. Wie schön zu lesen, dass sich Rudi bei Euch so wohl fühlt. Wir haben in diesem Jahr den Feldhasen Heinz zu Besuch und auch er hoppelt nicht mehr gleich davon, wenn wir um die Ecke kommen. ❤ Ich liebe das Landleben! 😀

    Gefällt mir

  3. Ik heb wel ervaring met vijgenbomen.Het gaat heel goed en geeft weinig problemen.Bij koude zomers doe ik de vijgen af als ze volgroeid zijn en laat ze afrijpen binnen in warme zomer zijn er massa’s en ze zijn nooit te samen rijp en dat vind ik ook fijn.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s